Studienfahrt IRLAND

von | 13. Dezember 2022 | Allgemein

„Den Norden Irlands entdecken“

8-tägige Reise

„Die Stadt Belfast liegt hübsch in natürliche Schönheit gebettet …“ schrieb M.F. Caulfield in seinem 1952 erschienen Roman „The Black City“ über Belfast. Unsere exklusive Reise wird uns mit der spannungsgeladenen politischen und kulturellen Geschichte, der Literatur und Musik, der Wirtschafts- und Sozialgeschichte dieser ungewöhnlichen Stadt vertraut machen. Darüber hinaus werden wir wunderbare und abwechslungsreiche Landschaften auf beiden Seiten der inneririschen Grenze erkunden: Die einzigartige Antrim Coast mit dem weltberühmten „Giant’s Causeway“ oder die vom Golfstrom stark gestreichelte Grafschaft Down bieten unerwartete Überraschungen! Die Bergwelt Donegals zählt zu den einsamsten Gebieten Irlands, und die Grafschaft Sligo ist nicht nur für die traditionelle Musik, sondern ihr literarisches Erbe weltberühmt!

 

PROGRAMM

Tag 1: Sonntag, 14.05.2023
Zu Besuch bei der Schriftstellerin Gabrielle Alioth
Flug von Frankfurt nach Dublin. Unsere Fahrt in nördliche Richtung unterbrechen wir auf ungewöhnliche Weise: vorgesehen ist ein Besuch bei der Schriftstellerin Gabrielle Alioth, die in deutscher Sprache aus ihren
Werken liest. – Nachmittags Weiterfahrt nach Belfast.
Drei Übernachtungen im Hotel in/bei Belfast.

Tag 2: Montag, 15.05.2023
Nordirlands Hauptstadt Belfast
Durch Gespräche mit einer Mitarbeiter*in der Bildungsabteilung und einer Führung durch das Parlamentsgebäude von Stormont lernen wir das Machtzentrum Nordirlands kennen. Anschließend machen wir einen Streifzug durch die Stadt zu den berühmten politischen Wandgemälden: Gedacht ist eine „Wandgemäldetour“ mit DEM Spezialisten dafür, dem emeritierten Soziologieprofessor Bill Rolston.
Eine Stadtrundfahrt sowie Eigenzeit zur Erkundung der Innenstadt werden ein tieferes Verständnis für diese Stadt ermöglichen.

Tag 3: Dienstag, 16.05.2023
Die Grafschaft Down, vom Golfstrom gestreichelt
Ein ganztägiger Ausflug mit Besichtigung von Mount Stewart, einem Herrenhaus aus dem 18. Jahrhundert mit Garten und Park, welche zu den zehn bedeutendsten Anlagen der Britischen Inseln gehört! Selten besucht der wunderbare Rowallane Garden, ebenfalls vom National Trust betreut: Sie werden von der Rhododendronblüte überwältigt sein!
Eventuell nachmittags nochmals Zeit zur freien
Verfügung im Zentrum Belfasts oder beispielsweise zum (im Reisepreis bisher noch nicht inkludierten)
Besuch des Titanic Centres!

Tag 4: Mittwoch, 17.05.2023
Der Giant’s Causeway und eine ökumenische
Lebens- und Friedensgemeinschaft
Heute heißt es „Abschied nehmen“ von Belfast! – Die Corrymeela Community, bei Ballycastle gelegen, ist eine ökumenische Lebens- und Friedensgemeinschaft, deren Bedeutung für den Friedensprozess Nordirlands nicht zu unterschätzen ist. Wir werden in die Arbeit und den Ethos dieser Community eingeführt. Von dort ist es nicht weit zum sogenannten 8. Weltwunder, dem weltberühmten Giant’s Causeway, einer einzigartigen Basaltformation, die in den Atlantik hineinragt.
Anschließend Weiterfahrt in die Republik Irland.
3 Übernachtungen in der Grafschaft Donegal.

Tag 5: Donnerstag, 18.05.2023
Der Nationalpark von Glenveagh
in den Bergen von Donegal
Erster Besuchspunkt: der Glenveagh National Park, mitten in der Berglandschaft Donegals gelegen. Ganz in der Nähe finden wir auch den Geburtsort des heiligen Columba d.Ä. (Columcille) – von hier aus wäre für Wanderfreunde auch eine leichte, knapp zweistündige Wanderung in den Nationalpark möglich! – Nachmittags dann Fahrt nach Derry/Londonderry, eines der Zentren der „Troubles“, des einstigen sog. Nordirlandkonflikts!
Eine Stadtspaziergang wird uns diese geteilte Stadt
näherbringen.

Tag 6: Freitag, 19.05.2023
Die Insel Tory Island oder der Leuchtturm von Fanad Tory Island
Trotz Drucks aus Dublin leben immer noch ca. 160 Bewohner auf dieser etwa 14 km vor der Küste gelegenen Insel. Berühmt ist sie vor allem aufgrund der durch Derek Hill inspirierten Tory Malschule (Tory School of Painting) geworden. Der eindrückliche Tages-Ausflug mit der Fähre auf diesen „keltischsten Ort Irlands“ ist sehr wetterabhängig. – Sollte er nicht möglich sein, fahren wir auf die wunderschöne Halbinsel Fanad Head, die zu den schönsten Irlands zählt. Seit einigen Jahren ist auch der Leuchtturm der Öffentlichkeit zugänglich! Herrliche Strände laden zu wunderbaren Spaziergängen am Atlantik ein.

Tag 7: Samstag, 20.05.2023
Fahrt in die Grafschaft Sligo und ein irischer Abend
mit Musik, Tanz und Gesang
Unsere Fahrt nach Sligo bringt uns nochmals nach Nordirland. Bei Omagh liegt eines der besten Freilichtmuseen Europas, der Ulster American Folk Park, der sich mit der Geschichte der Auswanderung der Menschen aus der nördlichen Provinz Ulster nach Amerika befasst. – Ganz in der Nähe von Sligo machen wir noch einen kurzen Abstecher nach Drumcliff – hier liegt der erste der irischen Literaturnobelpreisträger, W.B. Yeats, begraben. – Nach frühem Abendessen: Abendausfahrt in den Süden der Grafschaft Sligo, nach Gurteen. Mit dem Besuch des Michael Coleman Centres werden wir nicht nur groß­artige irische Musik, Tanz und Gesang erleben, sondern ganz praktisch in dieses kulturelle Highlight einbezogen.
Eine Übernachtung in oder bei Sligo (Republik Irland).

Tag 8: Sonntag, 21.05.2023
Der Belvedere Park – Rückflug nach Frankfurt
Unsere Rückfahrt zum Flughafen nach Dublin unter­brechen wir, abhängig vom genauen Zeitpunkt des Rückfluges, im Belvedere Park, bei Mullingar gelegen, der zu den schönsten kleineren Parks Irlands zählt. – Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Frankfurt.

Reisepreis pro Person
im Doppelzimmer 1.792,– € bei mind. 20 zahlenden Teilnehmern, Einzelzimmerzuschlag 382,– €
Nicht im Preis enthalten sind der Transfer zum deutschen Flughafen, Versicherungen, Trinkgelder, sonstige Mahlzeiten und Getränke, persönliche Ausgaben. Preisanpassungen sind aufgrund der aktuellen Situation möglich.*

Anmeldeschluss ist der 13.02.2023

Weitere Informationen finden Sie in unserem Reiseflyer, der Ihnen hier zum Herunterladen bereit liegt.

Weitere Beiträge

Studienfahrt: Auschwitz – Birkenau – Krakau

Studienfahrt: Auschwitz – Birkenau – Krakau

„Geschichte vor Ort erfahren“ Auschwitz war das größte nationalsozialistische Vernichtungslager, in dem mehr als eineinhalb Millionen Menschen ermordet wurden. Entsprechend steht dieser Name als Synonym für den Völkermord an den europäischen Juden. Aber auch Polen,...

EEB Mitgliederversammlung 2022

EEB Mitgliederversammlung 2022

Am Mittwoch, den 12. Oktober war großes Treffen im EEB Haus. Bei der Mitgliederversammlung wurden nicht nur die Formalien abgearbeitet sondern auch Impulse für die Zukunft gesammelt und diskutiert. Zum Abschluss wurde die kreativ, gemütliche Runde mit einem leckeren...