Bild der Veranstaltung

Auschwitz – Birkenau – Krakau Studienfahrt 2024

Geschichte vor Ort erfahren
Di, 7.5.2024 - Sa, 11.5.2024
Kirchenkreis
überregional
Art der Veranstaltung
Freizeiten / Reisen
Veranstaltungsort
Auschwitz – Birkenau – Krakau
Oswiecim/Polen
Kurzbeschreibung / Untertitel
Geschichte vor Ort erfahren
Ausführliche Beschreibung
Auschwitz war das größte nationalsozialistische Vernichtungslager, in dem mehr als eineinhalb Millionen Menschen ermordet wurden. Entsprechend steht dieser Name als Synonym für den Völkermord an den europäischen Juden. Aber auch Polen, Russen, Sinti und Roma, Christen, Behinderte, Homosexuelle... sind hier dem Rassenwahn der Nationalsozialisten zum Opfer gefallen. Männer, Frauen und Kinder.
Die fünftägige Studienfahrt bietet Ihnen die Möglichkeit, sich mit diesem Teil der Geschichte, aufgehoben in einer Gruppe und unter fachlicher Begleitung, auseinander zu setzen.
Programm:
- (Entstehungs)geschichte des Stammlagers Auschwitz.
- Führung durch das Stammlager Auschwitz + Länderausstellung
- Besuch Lager Auschwitz-Birkenau
- Fahrt nach Krakau: Besuch des Schindler-Museum mit Zeitzeugin Niusia Horowitz
- Stadtführung und das jüdische Viertel Kazimierz und das ehemalige Ghetto
- Abendessen im jüdischen Lokal Klezmer-Hois, traditionellen jüdischen Lokal mit Live-Klezmermusik
- Stadtführung Auschwitz
Zur Studienreise gehören ein Vorbereitungstreffen und ein Nachtreffen. Voraussichtlicher Termin des Vorbereitungstreffens im Februar/März 2024 im Ev. Erwachsenenbildungswerk in Simmern.
Förderbereich
Politik und Ethik
Referent/in
E. Reiner Engelmann, Sozialpädagoge und Schriftsteller, www.reiner-engelmann.de
Ansprechpartner/in - Leitung
E. Reiner Engelmann
Kosten
930,– € /Person
Zusatzinformationen
Im Preis enthalten sind:
die Flugkosten; Kosten für Unterbringung und Verpflegung im Zentrum für Dialog und Gebet; Eintrittsgelder für das Stammlager und Auschwitz-Birkenau; Honorar für die Zeitzeugin; Kosten für eine Exkursion nach Krakau mit Stadtführung sowie ein gemeinsames Abendessen in einem jüdischen Lokal (Änderungen sind aufgrund von Preisanpassungen bei den Flügen möglich).

Für die Studienreise wird Bildungsfreistellung nach dem Bildungsfreistellungsgesetz Rheinland-Pfalz beantragt.
Veranstalter / veröffentlicht von: Bild / Logo Evangelisches Erwachsenenbildungswerk Rheinland-Süd e.V.